Vorwort-

Als ich vor zwei Jahren den Laugarvegur gewandert bin, hatte ich von verschiedenen Seiten die Empfehlung bekommen, auch mal nach Hornstrandir  zu gehen. Hornstrandir ist im äußersten Nord-Westen, total von jeglicher dauernden Zivilisation verlassen und deswegen hat sich dort die Natur in einem überraschenden Übermaß entwickelt, dass ‘man’ dies einfach gesehen haben müsste. Dieses Ziel nahm ich mir also dieses Jahr vor. Man muss vorausschicken, dass  über diese Fjordlandschaft  nur sehr spärliche Literatur existiert. Drei Tage vor Abflug fand ich dann in einem neueren Reiseführer  Beschreibungen von Strecken, die auch in meinem Programm enthalten waren. Eine Wanderkarte hatte ich mir schon schon Monate  voraus aus Island direkt schicken lassen. Ebenso hatte ich bereits im März die Flüge gebucht. Die Schiffspassagen von und nach Isafjördur meldete ich etwa  einen Monat vor Abreise an. Alles per Email. Adressen sind im Ordner  ‘Nuetzliche Adressen’.l